12 Comments
  1. Bitte auch in Deutschland konsequent durchziehen

  2. Naja **Public-Viewing** boykottiert sich doch schon fast selbst – die Wiesen etc. wo das bei uns sonst war sind im Winter nicht gut begehbar und im kalten und evtl. nassen zu stehen macht auch net so viel Spaß.

    ​

    Bin gespannt ob es findige Entrepreneure auf Weihnachtsmärkten gibt, die es dort übertragen.

  3. Boykott ist als Zeichen super. Auch wenn ich bezweifel, dass es irgendeinen der Entscheidungsträger interessiert ob ich mit Freunden vorm Fernseher sitze oder nicht. Die haben ihr Geld eh schon gemacht und wenn es ganz mies läuft ist Corona Schuld und nicht sie.

    Aber gerade in Anbetracht der durch Corona viel ausgefallenen sozialen Events, was wären eurer Meinung nach kreative Alternativen zum gemeinsamen Fußball gucken?

  4. Also man muss es den Franzosen lassen, die sind Weltmeister im Streiken und Boykottieren. Gottes Geschwindigkeit ihr Baguettenasen!

  5. Respekt an die Franzosen

  6. Und in Deutschland so? *hüstel*

  7. Hier bitte auch.

  8. Lieber American Football schauen, ist zurzeit interessanter.

  9. Ist das diese Woke Cancel-Culture, von der uns der französische Präsident gewarnt hat?

  10. ok. So weit, so gut. Ist aber natürlich auch WINTER!

  11. Reply
    SophisticatedVagrant October 1, 2022 at 6:16 pm

    Ist es wirklich Boykott wegen die Menschenrechten in Katar, oder wissen die französischen Städte dass keiner ab Ende November draußen hocken will?

  12. pfff, Boykott in Deutschland…never wird das passieren.

    die könnten bei der WM ein Pentagramm auf den Mittelpunkt malen und kleine Babys opfern und trotzdem gehen die Leute zum PW weil halt Party, seien wir mal realistisch, wie viele interessieren sich denn da wirklich für Fußball. man grölt halt im Suff mit, das wars.

    hab’s ja selber anno dazumal in Berlin erlebt

Leave a reply